KUNO-Newsletter

ETHIK & ÄSTHETIK · 30. September 2019
Das Industriezeitalter und die rauen Stimmen seiner Arbeiter: Das Abschlusskonzert lauscht ihnen im Chorgesang des berührenden Oratoriums von Julia Wolfe auf und transponiert sie in die elegischen Bandoneon-Klänge von Daniele di Bonaventura. Die Musiktage in Kooperation mit der Staatsoper Hannover: Ensemblemitglieder des Hauses sowie Musikerinnen und Musiker des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover präsentieren eine Auswahl von Songs des Briten Michael Nyman rund um Shakespeares...
ETHIK & ÄSTHETIK · 29. September 2019
Deutschland-Premiere am Thalia Theater, 27.09.19
23. September 2019
Eine Welturaufführung beim Filmfest in Bremen zu einem Massenmordfall in dieser Stadt vor fast 200 Jahren, mit einer fast schon ihre Tat bekennenden Bremerin im Zentrum plus einer Vielzahl historischer bremischer Ingredienzien – das ist natürlich was anderes als ein Heimspiel, das zeitgleich zur Premiere die Fußballmannschaft im Werderstadion verlieren sieht. Hier kann man im überfüllten Kinosaal allerdings nur gewinnen. Und ein Schelm, wer Schlechtes dabei denkt. Denn das ist ein...
ETHIK & ÄSTHETIK · 20. September 2019
40.000 Demonstrant*innen in Bremen
ETHIK & ÄSTHETIK · 14. September 2019
Es war das Orchester im Treppenhaus. Wir hatten einige der Musiker*innen schon einmal erlebt bei einer inspirierenden, partizipativ angedachten Performance im Sprengel-Museum, und zwar im dortigen Treppenhaus. Und es war das ungewöhnliche Konzertformat Dark Room. Also ein Live-Hörspiel-Konzert im Dunkeln, womit, aber auch nicht ausschließlich damit, dieses Orchester unter dem Dirigat von Thomas Posth seit 2012 auf sich aufmerksam macht, bundesweit und international. Ein Kammerorchester mir...
ETHIK & ÄSTHETIK · 08. September 2019
Fotografie: Sebastien Dupouey
ETHIK & ÄSTHETIK · 01. September 2019
Amala Dianor, fast noch ein Newcomer in der internationalen Tanzszene, hat mit The Falling Stardust das Festival „Tanztheater International“ in Hannover eröffnet. Im Senegal geboren, kommt er als Kind nach Paris und wächst schnell, nach seinen Worten den „Rhythmus im Blut“, zu einem tanzbegeisterten jungen Mann heran, der sich in der Hip-Hop-Szenerie zu profilieren beginnt. Um die Jahrtausendwende kann der damalige Mitzwanziger zeitgenössischen Tanz in Angers studieren und entdeckt...
ETHIK & ÄSTHETIK · 30. August 2019
Tanz im August steht 2019 im Zeichen der Retrospektive der US-amerikanischen Choreografin Deborah Hay (1941), die während des Festivals auch selbst noch eines ihrer Stücke performt.
ETHIK & ÄSTHETIK · 28. August 2019
Fotos: Everything..._©_Heinrich Brinkmöller-Becker_Ruhrtriennale 2019
ETHIK & ÄSTHETIK · 13. August 2019

Mehr anzeigen