KUNO-Newsletter

ETHIK & ÄSTHETIK

minimal
ETHIK & ÄSTHETIK · 15. Mai 2022
Wie aus dem Nichts steht plötzlich ein Ton im Raum. Einer von insgesamt vier Tönen, aus denen sich ein ganzes Universum an Klängen und Schwebungen entwickeln wird. Der Raum ist mit intensivem Licht gefärbt und das Ensemble aus acht Trompeter*innen hat mit einer einzigartigen Zeremonie begonnen: Willkommen im „Dream House“ des legendären und geheimnisumwobenen Minimal-Music-Gurus La Monte Young. Für eine gute Stunde taucht das Publikum ein in die Welt namens The Second Dream of The...

anonymo Tanz
ETHIK & ÄSTHETIK · 15. Mai 2022
Es ist für die griechische Choreographin und Tänzerin Tzeni Argyriou (*1977) eine doppelte Rückkehr zur quasi puren Körperlichkeit des Ausdrucks. Einmal, so bekennt sie es selbst, hatten Medien und Technologien in mehr als zehn Jahren einen beträchtlichen Einfluss auf ihre Arbeit und das zeigt sich prägnant im folgenden Video:

KF 281
ETHIK & ÄSTHETIK · 17. April 2022
KUNSTFORUM 281 [sýn] Zusammen [bíos] Leben. Kunst des Miteinanders als globale Überlebensstrategie Pandemie und Klimawandel – und nun der verheerende Krieg in der Ukraine: Gefragt sind konkrete Handlungsoptionen und neue Kulturkonzepte. Wie kann Kunst, wie können Ausstellungspraxis und ästhetische Theorie wegweisende Resonanzrä ...

DsW
ETHIK & ÄSTHETIK · 07. März 2022
von Kirill Serebrennikov / nach Anton Tschechow / Regie Kirill Serebrennikov am Thalia Theater in Hamburg, 2022

Gio
ETHIK & ÄSTHETIK · 25. Februar 2022
Nur wenige Tage nach seiner am 20. Februar 2022 beendeten Ausstellung im kalifornischen San Francisco präsentiert Giovanni Cerri seine Arbeiten wieder im Netz bei KUNO, wo er bereits im Dezember 2013 unsere gemeinsame allererste Online-Einzelausstellung eröffnet hatte. Sein Thema damals, Mailänder Stadtlandschaften, speziell der Peripherie, hat nun allerdings einen besonderen Akzent erhalten: Es ist immer noch die Großstadt, wo er geboren wurde, lebt und arbeitet, nun aber unter dem...

Z
ETHIK & ÄSTHETIK · 05. Februar 2022
Regina Zacharski Z

Philosophie/Soziologie: Dig.LG

RWF
ETHIK & ÄSTHETIK · 17. Januar 2022
Fassbinder lebte und forderte Intensität. Seine manchmal sperrige, kritische Haltung, gleichzeitig liebevolle Darstellung und Zeichnung der Menschen war ohne Unterscheidung ihrer jeweiligen Milieus von respektvoller und beispielloser Konsequenz. Seine Bildsprache changiert von Beginn an virtuos zwischen Theater, Film/Fernsehen und Zeitdokument. Das Ausnahmetalent Fassbinder, der 1982 mit nur 37 Jahren starb, hat in den wenigen Jahren seit 1966 45 Filme wie ANGST ESSEN SEELE AUF oder DIE EHE...

FF 100
ETHIK & ÄSTHETIK · 15. Januar 2022
Uwe Kolbe betont es, Wandlung sei ein Zentralbegriff in Leben und Werk Franz Fühmanns gewesen (zum Gespräch oben klicken). Dafür bedarf es aber eines weiteren Begriffs: das Gedächtnis, das Erinnern. Und damit beginnt die kleine Erzählung Das Judenauto (im PDF).

Drums 22
ETHIK & ÄSTHETIK · 14. Januar 2022
In die Instrumentengeschichte des Schlagzeugs haben sich natürlich vor allem Musiker männlichen Geschlechts eingeschrieben. Wir wollen zusammen mit dem Instrument des Jahres 2022 drei Frauen ehren aus drei Generationen: die ursprünglich deutsche Viola Smith (1912-2020), eine der ersten professionellen Schlagzeugerinnen überhaupt mit ihrer langen Karriere in den USA; die seit und mit Prince begeisternde Sheila E. (*1957) sowie Eva Klesse (*1986) und ihr Jazz-Quartett.

Mehr anzeigen