ETHIK & ÄSTHETIK

ETHIK & ÄSTHETIK · 06. Juli 2019
ETHIK & ÄSTHETIK · 02. Juli 2019
HATE von und mit Laetitia Dosch
ETHIK & ÄSTHETIK · 29. Juni 2019
“Am Ende unser Schatten“ Die Choreografie von Luca Veggetti überträgt ins Visuelle Arnold Schönbergs „Pelleas und Melisande, op. 5“ von 1905. In der musikalischen Interpretation des Oldenburgischen Staatsorchesters unter dem Dirigat von Vito Cristofaro und dank der sechs Tänzer*innen der BallettCompagnie Oldenburg, sowie des Lichtdesigners Vincenzo Raponi. Nicht zu vergessen, dass Schönbergs Werk natürlich ohne das symbolistische Drama von Maurice Maeterlinck „Pélleas et...
ETHIK & ÄSTHETIK · 23. Juni 2019
Der südkoreanische Film nach einer Erzählung von Murakami, hoch gelobt vergangenes Jahr von der Kritik in Cannes, erzählt Fragmente einer Story – eine Ménage-à-trois , ein Thriller, eine Geschichte mit sozialem Hintergrund… Mit einem Protagonisten vom Lande und schriftstellerischen Ambitionen und seinem Konkurrenten/Freund (?), einem großen Gatsby, sowie mit seiner ehemaligen Klassenkameradin. Nach Jahren ein zufälliges Wiedersehen plus One Night Stand, dann geht sie nach Afrika –...
ETHIK & ÄSTHETIK · 18. Juni 2019
ETHIK & ÄSTHETIK · 10. Juni 2019
Hoch auf dem Piedestal steht sie schon vor der eigentlichen, fast einstündigen Aufführung, aufrecht, nackt und unbeweglich. Eine fleischliche Antipodin zur Monumentalstatue des "David" von Michelangelo, eben keine männliche Figur auf ihrem Postament und alles aus Marmor, sondern ein lebendiger Frauenkörper, „exponiert … im Licht von zwei Scheinwerfern“ in all „seiner Schönheit, Stärke und Verletzlichkeit“, so das Programm. Augenfällig zunächst der Kontrast von Körpervolumen...
ETHIK & ÄSTHETIK · 05. Juni 2019
Was ist los in Deutschlands Medienlandschaft? Bis 2015 hatte dieses Einwanderungsland kein Probleme mit eben dieser Einwanderung. Da verstand man sich ja gerne als Gastarbeiterland. Die Zeiten änderten sich und die öffentliche Meinung änderte sich. Und dann sprach man eigentlich nur noch von gelingender Integration. Seit 2015 ist das in Teilen der Politik, Medien und Gesellschaft anders. Da werden sich als neues Heimat-Bewusstsein versteckende Demokratiedefizite sichtbar bei eben diesen...
ETHIK & ÄSTHETIK · 26. Mai 2019
Rezensionen über das Zappa-Revival, Darker than Black, The Waves, Yes und mehr
ETHIK & ÄSTHETIK · 20. Mai 2019
Krieg. Hungersnot. Zwei Kinder, zwei Mäuler zuviel. Von der Mutter ausgesetzt bei Großmuttern, vor Ort Hexe gerufen. Zufall, dass Ágota Kristófs Roman „Das große Heft“ Reminiszenzen an „Hänsel und Gretel“ wachruft? Da geht das wohl märchenhaft aus, bei Kristóf mutiert´s zum Antimärchen. Zum Schauerroman sogar, allerdings ohne schauer-romantische Effekte. „Bis der Krieg aus ist“, sollen die Zwillingsbrüder dort am Rand der Zivilisation überleben. Ihre eigene Geschichte...
ETHIK & ÄSTHETIK · 07. April 2019
Grenzenlos: BORDER Gewann vergangenes Jahr in der Sektion "Un certain regard" in Cannes: Border von Ali Abbasi, dänisch-schwedische Koproduktion. Erzählt die Geschichte einer "monströsen" Frau mit großer Nase, die es ihr erlaubt, alle möglichen Gerüche zu riechen, einschließlich des Geruchs von Emotionen - Angst, Scham, Schuld. Sie arbeitet beim Zoll und ist daher für die Grenzpolizei sehr nützlich, erkennt sie doch Übeltäter auf den ersten Riecher. So gelingt es ihr beispielsweise...

Mehr anzeigen