ETHIK & ÄSTHETIK

ETHIK & ÄSTHETIK · 14. September 2019
Es war das Orchester im Treppenhaus. Wir hatten einige der Musiker*innen schon einmal erlebt bei einer inspirierenden, partizipativ angedachten Performance im Sprengel-Museum, und zwar im dortigen Treppenhaus. Und es war das ungewöhnliche Konzertformat Dark Room. Also ein Live-Hörspiel-Konzert im Dunkeln, womit, aber auch nicht ausschließlich damit, dieses Orchester unter dem Dirigat von Thomas Posth seit 2012 auf sich aufmerksam macht, bundesweit und international. Ein Kammerorchester mir...
ETHIK & ÄSTHETIK · 08. September 2019
Fotografie: Sebastien Dupouey
ETHIK & ÄSTHETIK · 01. September 2019
Amala Dianor, fast noch ein Newcomer in der internationalen Tanzszene, hat mit The Falling Stardust das Festival „Tanztheater International“ in Hannover eröffnet. Im Senegal geboren, kommt er als Kind nach Paris und wächst schnell, nach seinen Worten den „Rhythmus im Blut“, zu einem tanzbegeisterten jungen Mann heran, der sich in der Hip-Hop-Szenerie zu profilieren beginnt. Um die Jahrtausendwende kann der damalige Mitzwanziger zeitgenössischen Tanz in Angers studieren und entdeckt...
ETHIK & ÄSTHETIK · 30. August 2019
Tanz im August steht 2019 im Zeichen der Retrospektive der US-amerikanischen Choreografin Deborah Hay (1941), die während des Festivals auch selbst noch eines ihrer Stücke performt.
ETHIK & ÄSTHETIK · 28. August 2019
Fotos: Everything..._©_Heinrich Brinkmöller-Becker_Ruhrtriennale 2019
ETHIK & ÄSTHETIK · 13. August 2019
ETHIK & ÄSTHETIK · 22. Juli 2019
Was auf den ersten Blick auffällt bei dieser großen Ausstellung im kleinen Büdelsdorf ist die starke China-Connection. Gleich auf dem Weg zum Parkplatz manifestiert sie sich nachdrücklich im bombastischen Spalier schwarzer, eher verblüfft dreinschauender, keineswegs furchterregender Riesenaffen. Diese Bronzeskulpturen sind einfach beeindruckend wegen ihrer schieren Größe. Dem Künstler zufolge verkörpern sie durchaus auch eine ethische Intention angesichts der Vergehen der Menschheit an...
ETHIK & ÄSTHETIK · 06. Juli 2019
ETHIK & ÄSTHETIK · 02. Juli 2019
HATE von und mit Laetitia Dosch
ETHIK & ÄSTHETIK · 29. Juni 2019
“Am Ende unser Schatten“ Die Choreografie von Luca Veggetti überträgt ins Visuelle Arnold Schönbergs „Pelleas und Melisande, op. 5“ von 1905. In der musikalischen Interpretation des Oldenburgischen Staatsorchesters unter dem Dirigat von Vito Cristofaro und dank der sechs Tänzer*innen der BallettCompagnie Oldenburg, sowie des Lichtdesigners Vincenzo Raponi. Nicht zu vergessen, dass Schönbergs Werk natürlich ohne das symbolistische Drama von Maurice Maeterlinck „Pélleas et...

Mehr anzeigen