KUNO-Newsletter

 · 

1989-2019

 

Buch und Ausstellung zum 9.11.19 

  

 

Alle Medien reden derzeit vom Mauerfall, vom Davor und Danach. Und das ist auch gut so. Denn Deutschland ist in Kopf und Herz, Politik und Wirtschaft, Kunst und Kultur wirklich noch nicht fertig damit. Das ist nach dreißig Jahren auch nicht zu erwarten. Zumal zuvor ein Teil des Landes sich von einer Diktatur in die nächste stürzte, vom National- in den Realsozialismus. Und auch der andere tat und tut sich mit Vergangenheitsbewältigung schwer.

 

Kultur im Norden – KUNO widmet aus diesem Anlass seine Informationen in Bild, Text und Ton regelmäßig dem Kosmos der Künste aus dem deutschen Land, das im 20. Jahrhundert immerhin wesentlich länger existierte als noch Kaiserreich, Weimarer Republik und Nazi-Diktatur. Deshalb immer wieder Nachrichten über aktuelles Kunstgeschehen zur DDR in den Sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Pinterest, Instagram und Tumblr.

 

Paul Kroker ist auch Autor des Buches und der Ausstellung

 

DDeRinnerungen, ein Zyklus digital bearbeiteter Fotos von Alltag und Geschichte der DDR neben Porträts bekannter Persönlichkeiten wie Bertolt Brecht sowie Szenen, die auf den ersten Blick gar nicht von jenseits der Mauer zu stammen scheinen. Ausgedruckt auf das grobe Papier des Typoskripts einer Magisterarbeit über DDR-Literatur, getippt noch auf einer Schreibmaschine und mit allen Tipp-Ex-Korrekturen. Die Rückseiten der Blätter mit Notizen per Kuli oder Füller zu Vorlesungen über DDR-Literatur. Diese Unikate zuerst im analogen Raum ausgestellt 2015 in der just-art-gerichtsgalerie am Spreebogen, Amtsgericht Tiergarten. 

 

arbeiter, an die arbeit!                                                       schönheiten

begeisterte massen

erbe und verfall

grenze des vergessens

hommage auf anna seghers

hommage auf bert brecht

hommage auf hilde benjamin, 

hommage auf johannes r. becher

hommage auf wolfgang hilbig

menschen + slogans

realer sozialistischer verkehr

panzer 88

jona´s hügel 

jakob, der lügner

 

                     traum 53                        naumburger                        warten in wittenberg

                                                       erinnerungsfetzen

Einzelne Unikate (m. Passepartout 40x30) noch erhältlich für Euro 400.-

Erlöse gehen an den Verein (Bankdaten s.u.)

 

Eine Einführung in die Geschichte der DDR-Literatur mit mehr als dreißig Textauszügen und Texten von den Anfängen bis zum Untergang der DDR und der Wendezeit danach.

Diese Auswahl von zwei Dutzend DDR-Autor*innen hat nicht zuerst das Ziel, politische und gesellschaftliche Wirklichkeiten literarisch zu illustrieren, sondern möchte Beispiele aus Prosa, Lyrik und Dramatik präsentieren, die zum Kennenlernen und Weiterlesen von Büchern animieren, die auch im Westen bekannt waren und sind wie die von Christa Wolf oder Wolf Biermann. Oder eben vielleicht gar nicht oder zumindest viel weniger. Die es aber wert sind, weil sie vier Jahrzehnte realsozialistischer Diktatur und Widerständigkeit nicht dem Vergessen und Verdrängen überlassen dank Texten, „die ethisch und ästhetisch vielfach schon immer höchste Ansprüche erfüllten“.

Diese kleine erzählende Literaturgeschichte wurde erstmals 2009 herausgegeben beim US-amerikanischen Lulu-Verlag und wird nun aus aktuellem Anlass von KUNO wieder als E-Book veröffentlicht.

 

 

Blick ins Buch

Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Das Buch bestellen?

Bitte bei Kultur im Norden - KUNO: kulturimnorden@gmail.com,

8,99 Euro pro Exemplar überweisen unter dem Stichwort VORWÄRTS und umgehend die PDF erhalten.

  

Kultur im Norden - KUNO

Volksbank Aller-Weser e.G.

IBAN: DE11 2566 3584 0600 2170 00 

BIC: GENODEF1HOY

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Fulvia Milton (Samstag, 09 November 2019 07:37)

    Thank you, Paul, for the wisdom, the quiet truth in your words.