Mutterland, Kiew (2023)
Mutterland, Kiew (2023)
Gemälde von Nazanin Pouyandeh
Gemälde von Nazanin Pouyandeh


KUNO-Newsletter

kulturimnorden@gmail.com 

ETHIK & ÄSTHETIK

Putins Kulturräuber
ETHIK & ÄSTHETIK · 2024/05/11
Die ukrainischen Filmemacher und Künstler Yarema Malashchuk und Roman Khimei haben die Folgen der russischen Angriffe auf das Heimatmuseum der Region Cherson und des Raubs an Kunst- und Kulturgütern filmisch festgehalten. . Das Museum zeigte mehr als 173.000 Objekte aus siebentausend Jahren, vom skythischen Gold bis zu Waffen aus dem Zweiten Weltkrieg. Zwei Wochen vor der Befreiung Chersons durch die Ukrainer führten russische Besatzungstruppen einen strategischen Diebstahl durch und...

CDF & Kunst heute
ETHIK & ÄSTHETIK · 2024/04/26
"Er gilt als Maler der Sehnsucht: Caspar David Friedrich. Sein 250. Geburtstag ist in Deutschland 'das' Kunstereignis des Jahres, mit Ausstellungen in Hamburg, Berlin, Dresden, Greifswald und sogar New York. Wer war dieser Caspar David Friedrich?" fragt das Video von ARTE und: "Wir folgen seinen Spuren, reisen an seine Sehnsuchtsorte und treffen Künstler*innen, die er inspiriert hat. Der Schriftsteller Florian Illies nähert sich in seinem Buch Zauber der Stille dem Menschen Caspar David...

Immanuel Kant
ETHIK & ÄSTHETIK · 2024/04/24
Der diesjährige Geburtstag des deutschen Philosophen wird in Königsberg, wo er geboren wurde, lebte und arbeitete, also im heutigen Kaliningrad gefeiert, als wäre Kant ein russischer Denker der Aufklärung, ohne dass seine Gedanken bei den Zeremonienmeistern in Putins Russland irgendwo (eine unverfälschte) Rolle spielten. Wie etwa seine Schrift „Zum ewigen Frieden“, in der er vom „Ausrottungskrieg“ jener Staatsoberhäupter spricht, „die des Krieges nicht satt werden können“...

Laios - ein Geniestreich
ETHIK & ÄSTHETIK · 2024/03/19
Selten so eine Sternstunde des Theaters! Kann man wohl sagen, wenn im Hamburger Schauspielhaus im Rahmen des fünfteiligen Anthropolis-Projekts bei Teil 2 Laios, drei fundamentale Momente kongenial zusammentreffen: Buch, Regie und Schauspielkunst.

Zwischenhalt der 9
ETHIK & ÄSTHETIK · 2024/03/13
Kultur im Norden - KUNO freut sich, auf seiner Web die Künstler:innen des Virtuellen Kunstraums B64/ aus der Rhein-Main-Region, dem Saarland und Rheinland-Pfalz begrüßen zu können.

Der Roman auf der Bühne
ETHIK & ÄSTHETIK · 2024/03/04
In ihrer Laudatio auf Serhij Zhadan, den Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels 2022, zitiert Sasha Marianna Salzmann die junge Besucherin eines Konzerts mit Serhij Zhadan und seiner Band, dem verdanke sie, die ukrainische Kultur für sich entdeckt zu haben. Und die Laudatorin selbst sieht sich bei dem reichen poetischen Oeuvre des Autors immer wieder an die Gemälde von Pieter Bruegel erinnert, diese „hektischen Wimmelbilder, die so aufregend sind, dass man, unfähig wegzuschauen,...

ORT&UN-ZEIT
ETHIK & ÄSTHETIK · 2024/02/04
Dieser tanztheatrale Abend der Wiederaufführung zweier Choreographien ist ästhetisch hoch erfreulich und macht zugleich nachdenklich: Wie ist das denn mit den Bedeutungen und Deutungen von Raum und Zeit heute? Und richtig: Der Theatersaal ist kein Philosophieseminar. Andererseits bietet die Bremer Schwankhalle mit diesem Programm auch nicht die Bühne etwa für einen Komödienstadel. Zudem leben wir ja nicht gerade in so friedvollen Zeiten, wie viele noch bis vor gar nicht so langer Zeit...

KUNOvideokunst
ETHIK & ÄSTHETIK · 2024/01/14
KUNOvideokunst

Franz Kafka
ETHIK & ÄSTHETIK · 2024/01/12
Eine wohlmeinende Einleitung (könnte aber auch kafkaesk übersprungen werden)

Caspar David Friedrich zum 250.
ETHIK & ÄSTHETIK · 2024/01/08
Seine Natur - kein pures Abbild, sondern eine romantische Konstruktion. Seine Menschen abgewandt und damit uns zugewandt und ziehen uns ins Bild. Zum 250. ein großes Ausstellungsjahr und nicht nur in Deutschland.

Mehr anzeigen